Die schönsten Naturhölzer

Die schönsten Naturhölzer 

Holz an sich gehört zu den edelsten Werkstoffen, die nicht nur vielseitigst einsetzbar sind, sondern neben der eleganten Optik zudem von Natur aus zahlreiche positive Eigenschaften mitbringen. Hier eine Übersicht über die schönsten Naturhölzer.

•        Kirschbaum. 

Das gelbrötliche bis rotbraune Kernholz gehört seit jeher zu den wichtigen Edelhölzern für den Innenausbau und den Möbelbau. Zahlreiche Möbel aus der Zeit des Biedermeier und des Jugendstils wurden aus Kirschbaumholz gefertigt, heute kommt es neben der Herstellung von hochwertigen Möbeln auch für Wand- und Deckenverkleidungen, Vertäfelungen und Furnieren im Innenausbau zum Einsatz.

•        Nussbaum. 

Das Splintholz des Nussbaumes ist weißgrau bis gelbgrau, die Farben des Kernholzes reichen von graubraun bis rotbraun. Bei Nussbaumholz handelt es sich um ein hartes, schweres Holz, das allerdings nur langsam trocknet. Nussbaum wird für den Bau von Möbeln, den Innenausbau, für Parkettböden und auch für Furniere verwendet. 

•        Buche. 

Sowohl Splint- als auch Kernholz der Buche sind rötlich bis braun, ab einem Alter von etwa 80 Jahren bildet sich ein Farbkern und nahezu alle Buchen, die älter sind als 150 Jahre, haben einen roten Farbkern. Buchenholz wird in erster Linie im Möbelbau, massiv oder als Furnierholz verwendet, zudem wird ein Großteil der heutigen Stühle aus Buche hergestellt. Daneben kommt Buchenholz als hartes und recht abriebfestes Holz für Treppen und Holzböden zum Einsatz. 

•        Eiche. 

Das Kernholz der Eiche zeigt eine gelbbraune Färbung, die stark nachdunkelt, das weiße Splintholz wird nicht verwendet. Eichenholz gehört zu den sehr wertvollen und sehr harten Hölzern, die für Fuß- und Parkettböden, für Möbel und Treppen, als Furnier aber auch als Bauholz zum Einsatz kommen, wobei Eichenholz die großen Vorteile hat, dass es sich gut verarbeiten lässt und sehr witterungsbeständig und widerstandsfähig gegen Pilze und Insekten ist.

•        Bankirai.

Dieses besondere Holz, das im frischen Zustand gelblich braun bis grünlich ist und häufig bis zu einem olivbraunen Farbton nachdunkelt, kommt primär für den Außenbau zum Einsatz. Es ist schwer, sehr langlebig und witterungsbeständig und kann ohne Imprägnierung für den Bau von beispielsweise Terrassen oder Gartenmöbel verwendet und genutzt werden.

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber zum Thema Holz:

 

Thema: Die schönsten Naturhölzer

 

Teilen:

Kommentar verfassen