Nutfräser Holzbearbeitung

Nutfräser für die Holzbearbeitung 

In der Holzbearbeitung gibt es viele verschiedene Wege, einzelne Holzstücke miteinander zu verbinden. Die Nut-Feder-Verbindungen sind da wohl eine der bekanntesten. Ob bei Parkett, Möbeln oder Wandvertäfelungen, immer wieder wird man auf Holzsteile stoßen, die mit einem Nutfräser bearbeitet wurden.

Auch wenn man viele „Arbeitsschritte“ in der Holzbearbeitung mit einer Fräse machen kann, so sind die Nutfräser doch eine ganz eigene Art. Um zu verdeutlichen, was da passiert, braucht man sich eigentlich nur ein Holzstück als ein Sandwich vorzustellen. Wenn man bei einem Sandwich nicht gleich in das ganze Brot beißt, sondern sich auf einer Seite etwas von dem Belag rauszieht, dann entsteht eine Lücke zwischen den Brotstücken.

 

Im weitesten Sinne könne man diese Lücke auch als Nut bezeichnet. Bei der Holzbearbeitung, wird dieses Ausschaufeln von Sägeblättern erledigt, die im weitesten Sinne an die Räder von Wassermühlen erinnern.

Holzbearbeitung mit Flachdübelfräser und Lamellofräser 

Einen Unterschied gibt es dabei nur, in der Drehrichtung, die gleichläufig (in Arbeitsrichtung, das Holz wird von oben nach unten ausgeschaufelt) und gegenläufig (zum Körper, die Holzspäne werden von unten nach oben herausgehoben) sein kann. Bei großen stationären Fräsen für die Holzbearbeitung, gibt es natürlich endlos viele verschiedene Modelle. Allerdings sind die höchstens in größeren Werkstätten zu finden. Sucht ein Heimwerker nach einer Nutfräse, wird er aller Wahrscheinlichkeit nach auf Modelle stoßen, die eher an einen Winkelschleifer erinnern.

Beim Bau der Geräte werden eben solche Gehäuse verwendet. Nutfräsen, werden aber nicht nur für die Fertigung von Parkett oder Laminat gebraucht. Will man zum Beispiel ein Möbelstück verdübeln, damit die Optik nicht von Schrauben und Nägeln ruiniert wird, kann man zu so genannten Flachdübeln greifen. Beim Einkauf sollte man aber darauf achten, dass man sich von dem Verkäufer nicht durcheinander bringen lässt. Nutfräser wird man auch unter den Bezeichnungen, Flachdübelfräser und Lamellofräser finden.

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber zum Thema Holz:

Twitter

Redaktion

Markus Scheuer, 47 Jahre, Tischlermeister, Mario Schwab, 36 Jahre, Holzmechaniker und Timor Arksol, 43 Jahre, Inhaber Holzhandel, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenswertes zum Rohstoff Holz, sowie Anleitungen, Tipps und Ratgeber für die Holzbearbeitung.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen