Holzschutz Erle

Holzschutz für Erle 

Die Erle ist ein vergleichsweise typisches Holz aus Europa und etwas darüber hinaus. Trotzdem ist die Erle als Holz nicht besonders Witterungsbeständig und kann sich nicht besonders gut gegen Pilze und Insekten zur Wehr setzen. Trotzdem gibt es sehr viele verschiedene „Verwendungsgebiete“ für die Erle. Erlenholz wird zum Beispiel auch gerne als „Werkstoff“ für Holzspielzeug verwendet.

Wenn man hier dann noch auf einen Holzschutz nicht verzichten möchte, so sollte man auf jeden Fall darauf achten, dass dabei nur völlig ungiftige Substanzen verwendet werden. Schließlich möchte sicher keine Mutter und kein Vater, dass der 3 Jährige Steppken auf Bauklötzchen herumkaut die voll von Bioziden und sonstwas sind. Aber Erlenholz hat noch eine andere Eigenschaft, die man so nur sehr selten trifft. Während dieses Holz, bei der normalen Witterung im Garten sehr schnell zerlegt wird, so ist es doch im Wasser, nahezu endlos haltbar.  

Holzschutz für Sperrholz und Pressspahnplatten

Also wer einen eigenen See hat und die Pfähle für den Bootssteg aus Erlenholz machen lässt, wird höchstens damit rechnen müssen, dass die Teile über Wasser anfangen zu gammeln, aber nicht der Teil unter Wasser. Das ist auch mit einer der Gründe, weshalb Erlenholz gerne für Erdarbeiten verwendet werden. Es mag paradox erscheinen, dass die Erle die Feuchtigkeit im Garten nicht aushält, dafür aber Ewig und drei Tage im Gartenteich stehen bleiben kann, ohne das etwas passiert. Das hat schlicht den Grund, dass Erlenholz es nicht verträgt wenn sich die Feuchtigkeit laufend ändert!

In Baugruben, wird die Haltbarkeit ja auch nicht über Jahre hinweg gebraucht, außerdem ist die Feuchtigkeit hier meist relativ gleichmäßig. Ein anderer Bereich, in dem Erlenholz und entsprechender Holzschutz verwendet wird, ist die Herstellung von Sperrholz und Pressspahnplatten. Aber hier hat man es dann mit einem ganz anderen Bereich der Holzverarbeitung zu tun.

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber zum Thema Holz:

Teilen:

Kommentar verfassen