Holzschutz Gartenhaus

Holzschutz für das Gartenhaus 

Der Holzschutz beim Gartenhaus, ist nicht ganz so einfach, wie man es sich auf den ersten Blick denken möchte. Um einen Holzschutz für solche Außenbereiche zu gewährleisten, wird man es bei einer guten Holzqualität sicher auch mit einer Grundierung im Tauch- oder Flutverfahren zu tun haben.

Als Heimwerker kann man diese Grundierung aber kaum in Eigenregie ausführen, deshalb muss natürlich auch entsprechend vorbehandeltes Holz gekauft werden. Sicher gibt es auch Grundierungen die ganz gewöhnlich aufgesprüht oder aufgepinselt werden können. Allerdings schützten solche Grundierungen nicht besonders Tief im Holz, was für die Haltbarkeit und Resistenz eben nicht besonders gut ist. Wer sich übrigens einen billigen Bausatz für ein Gartenhaus in einem Baumarkt kauft, wird sicher sehr oft auch eine böse Überraschung erleben.

Die Holzschutz Selbstbehandlung mit Funghizide

Diese Bausätze sind häufig aus Hölzern mit einer geringen natürlichen Resistenz und dazu auch nur unzureichend vorbehandelt oder ganz ohne Grundierung. Wer trotzdem einen gewissen Holzschutz auf die Beine stellen möchte wird damit sehr viel Aufwand und Kosten haben.

Denn um optimal zu schützen, müsste dann jedes einzelne Bauteil gut Grundiert werden. Unter Umständen gibt man dafür dann mehr Geld aus, als wenn man den Bausatz mit besserer Qualität kauft. Achtet man etwas mehr auf die „Qualität“ beim Einkauf, so kann man sich auch viel unnötigen Stress sparen. Wofür man sich auch entscheidet, genaues nachrechnen ist doch sehr wichtig. Denn mit dem Kauf eines Billig-Bausatzes, ist man noch lange nicht am Ende der Fahnenstange für die Kosten angekommen.

Insgesamt wird man für die „Selbstbehandlung“ beim Holzschutz so genannte Funghizide (Pilzschutz) brauchen. Dazu sollten auch noch Holzwurmschutz u.ä. kommen. Erst zum Abschluss ist dann der Feuchtigkeitsschutz dran. Dabei sollte man aber schon beim Aufbau darauf achten, dass die Holzteile nicht direkt in der Erde stecken, denn von hier aus, kann sehr viel Feuchtigkeit in das Holz dringen und es verderben, bevor man von außen etwas sieht. Noch mehr über Baustoffe, Geräte und Zubehör im Gartenhaus. Gartenhäuser und Parzellen zum Mieten, finden Sie auf  https://www.mietwohnungen-vermietung.com/

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber zum Thema Holz:

Teilen:

Kommentar verfassen