Die richtigen Maße, Formen und Abstände beim Esstisch

Die richtigen Maße, Formen und Abstände beim Esstisch

Auf die Frage, worauf es bei einem gelungenen gemeinsamen Essen ankommt, dürfte es verschiedene Antworten geben. Der Knigge würde vermutlich auf die richtige Tischordnung hinweisen, während der Koch mit einer stimmigen Zusammenstellung von Speisen und Getränken argumentieren würde.

Anzeige

Die richtigen Maße, Formen und Abstände beim Esstisch

Einem Einrichtungsexperten hingegen wäre wahrscheinlich am wichtigsten, dass der Esstisch und die Stühle ein harmonisches Ensemble bilden, gut in den jeweiligen Raum passen und den Bedürfnissen derjenigen gerecht werden, die dort sitzen.

Tatsächlich braucht ein Esstisch eine ausreichende Größe und geeignete Stühle, damit die gewünschte Anzahl an Personen bequem daran Platz findet.

Doch was ist die richtige Größe? Und wie viel Abstand sollte zwischen dem Tisch, den Stühlen und den Wänden vorhanden sein?

Wir haben die wichtigsten Maße, Formen und Abstände beim Esstisch zusammengestellt!:

Die richtigen Höhenmaße

Ein wichtiges Maß ist der Abstand zwischen der Oberfläche des Tischs und der Sitzfläche der Stühle. Hier haben sich in der Praxis ungefähr 30 Zentimeter bewährt. Generell gilt, dass es möglich sein sollte, die Unterarme im rechten Winkel auf der Tischkante abzulegen. Dadurch ist ein bequemes Sitzen und Essen am Tisch gewährleistet.

Zwischen der Unterkante des Esstischs und der Sitzfläche sollten mindestens 20 Zentimeter Platz bleiben. Dann können die Beine nämlich gut bewegt und auch übereinandergeschlagen werden, ohne dass blaue Flecken drohen.

Stühle, die am Esstisch stehen, sollten mindestens 40 Zentimeter, besser aber zwischen 44 und 46 Zentimeter hoch sein. Bei gängigen Stuhlmodellen beträgt der Abstand zwischen der Sitzfläche und dem Boden rund 45 Zentimeter.

Diese Höhe orientiert sich an der durchschnittlichen Größe eines Erwachsenen, der seine Beine dann im 90-Grad-Winkel auf den Boden stellen kann. Sehr große Personen sitzen bequemer, wenn der Stuhl noch höher ist.

Die optimale Sitzhöhe hängt also von der Körpergröße und natürlich auch von der Höhe des Esstischs ab.

Weil aber selten alle Familienmitglieder und Gäste exakt gleichgroß sind, bieten sich Kissen auf den Stühlen an, um die fehlende Höhe unkompliziert auszugleichen.

Die übliche Tischhöhe bewegt sich in einem Rahmen zwischen 74 und 78 Zentimetern. Bei einer durchschnittlichen Körpergröße sorgt diese Höhe dafür, dass der Rücken gerade aufgerichtet und die Unterarme im rechten Winkel zum Körper auf dem Tisch abgelegt werden können.

Die passenden Flächenmaße

Wie breit und tief ein Stuhl ist, kann je nach Modell sehr unterschiedlich sein. Als Mindestmaße sollte die Sitzfläche 36 Zentimeter tief und 30 Zentimeter breit sein. Standard ist eine Sitzflächenbreite von 45 Zentimetern.

Generell gilt, dass ein Stuhl umso bequemer ist, je großzügiger seine Sitzfläche bemessen ist. Allerdings nimmt er dann natürlich auch mehr Platz in Anspruch, sodass weniger Stühle um den Tisch passen.

Pro Stuhl sollte etwa 60 Zentimeter Tischbreite eingeplant werden. Sitzen Personen am Tisch, die einen Rollstuhl, einen Rollator oder eine Gehhilfe verwenden, werden mindestens 80 Zentimeter pro Platz benötigt.

Übrigens ist es nicht notwendig, die Plätze mühsam auszumessen. Denn Tischsets können das Maßband problemlos ersetzen.

Werden die Tischsets so ausgelegt, dass dazwischen jeweils etwas Abstand bleibt, können die Tischnachbarn bequem sitzen, ohne sich gegenseitig in die Quere zu kommen.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  8 Tipps rund ums Gartenhaus

Die notwendigen Abstände beim Esstisch

Auch der Abstand zwischen den Tischbeinen spielt eine große Rolle. Beträgt der Beinabstand zum Beispiel 95 Zentimeter, passen zwei 45 Zentimeter breite Stühle unter den Esstisch, ohne dass die Stühle aneinander oder an die Tischbeine stoßen.

Beim Sitzen kann es aber recht eng werden, zudem können dann die Tischbeine im Weg sein. Besser ist deshalb, großzügiger zu planen und im Zweifel auf einen Sitzplatz verzichten.

Praktisch ist außerdem ein Esstisch, bei dem die Tischbeine an den Ecken befestigt sind. Abzüglich der Stärke der Tischbeine kann so die ganze Länge der Tischplatte ausgenutzt werden. Sind die Beine hingegen nach innen versetzt, gehen einige Zentimeter verloren.

Die Entfernung zwischen Tisch und Stuhl richtet sich nach den persönlichen Vorlieben und dem Körperumfang des Sitzenden. Während es der eine vorzieht, möglichst nah am Tisch zu sein, bevorzugt der andere einen größeren Abstand.

Wichtig zu beachten ist aber, dass ein Stuhl vom Tisch weggerückt wird, wenn sich jemand setzt oder aufsteht. Dafür muss genug Platz vorhanden sein. Als Standard gilt, dass zwischen der Tischkante und der Wand etwa 80 bis 90 Zentimeter frei bleiben sollten.

Steht eine Kommode, ein Schrank, eine Anrichte oder ein anderes Möbelstück hinter dem Essplatz, sind mindestens 125 Zentimeter notwendig.

Dadurch ist das Möbelstück zu erreichen und zu öffnen, auch wenn der Stuhl besetzt ist. Gleichzeitig besteht keine Gefahr, dass das Möbelstück Schaden nimmt, wenn der Stuhl schwungvoll nach hinten gerückt wird.

Ein höherer Platzbedarf kann vorhanden sein, wenn es sich um üppige Stuhlmodelle handelt oder ein Kinderstuhl am Tisch steht. Ist ein Rollstuhl im Einsatz, sind 150 Zentimeter Abstand notwendig, um bequem rangieren zu können.

Die ideale Tischform

Gängige Esstische können quadratisch, rechteckig oder rund sein. Quadratische Esstische sind sehr beliebt, bergen aber die Gefahr, dass sich die Personen mit den Beinen ins Gehege kommen.

Ein Tisch für vier Personen sollte deshalb eine Kantenlänge von mindestens 100 Zentimetern, besser noch 120 Zentimetern haben.

Schmale und lange Tische ermöglichen, die Plätze entlang der Längsseiten anzuordnen. Eine Tischfläche, die 80 auf 120 Zentimeter groß ist, reicht für vier Personen aus. Bequemer wird es an einem 90 auf 160 Zentimeter großen Tisch, während ein Tisch mit einer Länge von 210 Zentimetern Platz für sechs Personen bietet.

Ein großzügiger Tisch bietet Flexibilität. Kommen weitere Gäste dazu, kann nämlich einfach an den Stirnseiten und an den Längsseiten je ein weiterer Stuhl platziert werden.

Die Tischbreite, die jeder Gast zur Verfügung hat, wird dadurch zwar kleiner. Aber dafür finden vier Personen zusätzlich Platz.

Ein runder Tisch ermöglicht geselliges Zusammensitzen, nimmt jedoch mehr Platz in Anspruch als ein eckiger Tisch. Außerdem führt ein großer Durchmesser dazu, dass sich zwei Personen weiter entfernt gegenübersitzen, was Gespräche erschweren kann.

Als Empfehlung gilt, dass ein runder Tisch für zwei Personen 60 Zentimeter, für vier Personen 90 bis 110 Zentimeter und für sechs Personen 125 bis 150 Zentimeter Durchmesser haben sollte.

Ist der Platz begrenzt oder wird im Alltag nicht immer ein großer Esstisch benötigt, bietet sich ein Tisch an, der ausgezogen und durch Einlegeplatten vergrößert werden kann. Für eine große Runde kann der Tisch dann zur Tafel umfunktioniert werden, während er ansonsten eine Nutzung in kompakter Form erlaubt.

Besucher lesen auch gerade folgenden Beitrag:  Bauanleitung für einen Weihnachtsbaum aus Holzlatten

Mehr Ratgeber, Tipps und Anleitungen:

Anzeige

Thema: Die richtigen Maße, Formen und Abstände beim Esstisch

-

Übersicht:
Fachartikel
Verzeichnis
Über uns


holz99

Autoren Profil:
FB/Twitter

Veröffentlicht von

Autoren Profil:

Markus Scheuer - Tischlermeister, Mario Schwab - Holzmechaniker und Timor Arksol - Inhaber Holzhandel, Youtuberin Sevilart - Handarbeiten & Kunsthandwerk (Holz-Rohstoffe), sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Seite, Importeur von Holzmöbeln, Deko- und Kunsthandwerk, schreiben hier Wissenswertes zum Rohstoff Holz, sowie Anleitungen, Tipps und Ratgeber für die Holzbearbeitung.

Kommentar verfassen