Holzschutz Behandlung

Die Holzschutz Behandlung 

Ganz gleich welches Holz oder welches Möbelstück man gegen Witterung und andere Einflüsse schützen möchte, so hat man zahllose Möglichkeiten als Holzschutz, was man dafür verwenden kann. Denken wir mal an die vorbeugende Behandlung gegen Schädlinge. Welche Wege gibt es die Schutzsubstanzen in das Holz zu bringen? Also von der Flut- bzw. Tauchbehandlung haben wir ja schon ansatzweise gehört.

holzschutz behandlung 

Dabei werden die Holzteile in die „Schutzflüssigkeit“ gelegt und können so viel praktischer und mit etwas Zeit auch viel tiefer in das Holz eindringen. Um den Prozess zu beschleunigen, wird dieses Tauchverfahren oft auch mit einem Druckverfahren kombiniert. Also im Prinzip kann man sich das wie einen handgemachten Parmaschinken vorstellen, der erst einmal ein paar Stunden oder Tage in einer Salzlake liegen muss um „gut genug“ gewürzt zu sein.

Das Holzschutz Einspritzverfahren

Das Einspritzverfahren, bei dem die Lösung in das Holz Gespritzt wird ist eigentlich nur bei der Schädlingsbekämpfung in Holzbalken üblich. Dabei werden „Bohrlöcher“ in die Holzteile gesetzt und ein Insektengift mit bis zu 30 bar Druck in dieses Bohrloch gejagt. Also dabei braucht man sich dann nicht wundern, wenn das Gift noch in zwei Meter Entfernung vom Bohrloch fröhlich aus dem Balken tropft.

Das sind nur einige der Möglichkeiten für den Holzschutz, die in der Behandlung vor allem sehr tief wirken. Oberflächliche Methoden der Behandlung, kann schlicht das Streichen sein. Aber auch das Auftragen von Holzschutzmitteln mit Lappen und Schwämmen ist möglich.

Wichtig ist nur, dass man sich grundsätzlich von Fachleuten einmal beraten lässt, wenn man so eine Behandlung selbst durchführt. Außerdem ist eine Behandlung für den Holzschutz auch nicht immer nötig. Denn viele Hölzer haben auch eine hohe Eigenresistenz, die auch mit wenigen Holzschutzmitteln, sehr lange haltbar sind. Mit einer Investition in ein besseres Holz, kann man sich also oft, das Geld für teure Holzschutzmittel sparen.

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber zum Thema Holz:

Kommentar verfassen