Auflistung Holztöne und Holzfarben

Auflistung Holztöne und Holzfarben 

Nahezu ebenso vielfältig wie der Werkstoff Holz eingesetzt werden kann, ebenso zahlreich sind auch die unterschiedlichen Töne und Farben der Hölzer. 

Wichtigen Einfluss darauf, wie das Holz beschaffen ist und welche Farbnuance es aufweist, nehmen Faktoren wie die Herkunft, die Bodenbeschaffenheit und auch das Alter.

 

Hierzu eine Auflistung verschiedener Holztöne und Holzfarben, sortiert von sehr hell über rötlich und braun bis hin zu nahezu schwarz:

•        Esche. 

Das Splintholz der europäischen Esche, die in Mitteleuropa bis Vorderasien beheimatet ist, ist nahezu weiß, das Kernholz, das erst spät entsteht, grau bis olivbraun.

•        Kanadischer Ahorn. 

Anfänglich ist der kanadische Ahorn fast weiß, im Verlauf entwickelt das Kernholz eine rötliche Farbe, die sich bis zu einem brauen oder grünlich braunen Farbton entwickeln kann.

•        Europäische Birke. 

Die Farbe der europäischen Birke reicht von gelblichem Weiß bis zu rötlichem Gelb, wobei Splint- und Kernholz nicht voneinander unterschieden werden können.

•        Buche. 

Die europäische Buche, die auch als Rotbuche bezeichnet wird, hat eine hellgraue bis blassgelbe Farbe mit rötlicher Nuance.

•        Eiche. 

Eichen werden in Stieleichen, Traubeneichen und Ziereichen unterschieden und zeigen je nach Alter unterschiedliche Farbtöne. Der schmale Splint ist grau, das Kernholz ist anfänglich graugelb. Später entwickelt das Kernholz verschiedene Brauntöne von hellem bis hin zu dunklem Braun.

•        Olive. 

Das Kernholz der Olive zeigt eine gelbgraue bis lachsfarbene Tönung, oft mit dunklen, grünlich braunen Streifen, das Splintholz ist sehr hell.

•        Nussbaum. 

Dieses Holz, das durch Licht etwas nachdunkelt, zeigt eine hellbraune Farbe, die in Richtung kastanienbraun geht.

•        Kiefer. 

Das breite Splintholz der europäischen Kiefer ist weiß, das Kernholz zunächst rötlich bis hellbraun, dunkelt jedoch nach.

•        Douglasie. 

Die Douglasie hat einen schmalen, nahezu weißen Splint, das Kernholz ist rotbraun. Je älter die Douglasie ist, desto dunkler ist ihr Holz.

•        Kastanie. 

Die Kastanie hat hellbraunes Kernholz, das von seiner Struktur her an Eiche erinnert, das schmale Splintholz ist grauweiß.

•        Wenge. 

Wenge, im Kongo beheimatet und auch unter Awang bekannt, hat ein dunkelbraunes, fast schwarzes Holz, das durch die Einwirkung von Licht noch etwas nachdunkelt.

Mehr Anleitungen, Tipps und Ratgeber zum Thema Holz:

Thema: Holztöne und Holzfarben

Anzeige
Twitter

Redaktion

Inhaber bei Artdefects Media Verlag
Markus Scheuer, 47 Jahre, Tischlermeister, Mario Schwab, 36 Jahre, Holzmechaniker und Timor Arksol, 43 Jahre, Inhaber Holzhandel, sowie Christian Gülcan, Betreiber und Redakteur dieser Seite, schreiben hier Wissenswertes zum Rohstoff Holz, sowie Anleitungen, Tipps und Ratgeber für die Holzbearbeitung.

Unsere Webseite ist für Sie vollkommen kostenlos, daher sind sämtliche Inhalte, Artikel, Anleitungen, Vorlagen, Ratgeber, Tipps und Videos nicht kostenpflichtig.
Wir finanzieren uns ausschließlich nur über Werbung, die in Form auf unseren Seiten als Anzeigen oder Gesponsert gekennzeichnet sind. Wir erhalten eine kleine Werbekostenpauschale, wenn sie etwas über unsere Anzeigen-Links kaufen, oder für Seitenimpressionen und Klicks.
Um ihnen Inhalte kostenlos zur Verfügung zu stellen, bitten wir um Verständnis für die Werbeeinblendungen auf unserer Webseite. Vielen Dank. (Autoren & Betreiber)
Redaktion
Twitter

Kommentar verfassen